Skip to main content

Suchmaschinenoptimierung – mit SEO-Texten und Google Ads (SEA) ganz nach vorn

Es sind Wörter, die die Interessenten im Suchfeld eingeben und es sind (wörterbasierte) Webseiten bzw. Google Ads, die der Suchanfrage entsprechend ausgeliefert werden. Damit Ihre Website im Wust des Wettbewerbs vom Interessenten gefunden und Ihr Angebot geklickt wird, brauchen Sie in Zeiten von Google Wörter – und zwar die richtigen. 
Egal, um was es geht, ein Auto, eine Urlaubsreise oder ein Kinderwagen, gesucht wird mit Wörtern. Und im Ranking ganz oben ist das Ergebnis, das zur Suchanfrage wortwörtlich am besten passt: Entweder Ihre keyword-basierte und suchmaschinen-optimierte Website bzw. Ihre Google Ads (im besten Fall beides!) oder eben die vom Wettbewerb.

Die häufigsten Fragen zu SEO und SEA/ Google Ads:

  • Wie schnell wirkt SEO?
    Erst müssen die SEO Maßnahmen umgesetzt, dann die Optimierungen von den Google Bots indexiert werden – von heute auf morgen geht das nicht. Wer schnell nach vorne kommen möchte, sollte auf SEA setzen.
  • Was kosten Google Ads?
    Das haben Werbetreibende auf den Cent genau in der Hand. Mit dem CPC (Cost per Click) bestimmen Sie, was Ihnen ein Klick auf Ihre Anzeige wert ist. Gleiches gilt für das Tagesbudget, das Sie festlegen und jederzeit ändern können.
  • Macht SEO und SEA parallel Sinn?
    Ja, wenn Sie schnell vorankommen wollen, empfiehlt es sich, mit SEA zu starten. Parallel dazu können Sie den Content Ihrer Website auf die relevanten Keywords optimieren lassen, um mittel- und langfristig auch in der organischen Suche gut gefunden zu werden.

Mit Suchmaschinenoptimierung differenzieren Sie Ihr Angebot von allen anderen

Die Sau wird zwar schon ein knappes Jahrzehnt durchs digitale Dorf getrieben, aber natürlich ist Suchmaschinenoptimierung, auch SEO genannt, noch immer für jeden interessant und relevant, der eine Webseite im Netz hat. Sei es um Leads oder Kunden zu generieren, um Potentials zu adressieren oder um Interessenten zu inspirieren. Gesucht wird zu 90 % nur auf Seite 1, da wollen alle, die im weitesten Sinne etwas zu verkaufen haben, hin. Platz gibt es allerdings nur für 10 organisch gefundene URLs und im Schnitt noch mal für eine Handvoll gekaufter Google Ads – was also tun?
Wo Wunsch und Realität klaffen, sind Wunderheiler meist nicht weit. Und so ruft der allgegenwärtige Wunsch nach einer Seite 1 Platzierung Suchmaschinenoptimierer jeglicher Couleur auf den Plan. Eines vorweg: Garantieren kann Ihnen das keiner. Aber wer die Stellschrauben kennt, an denen man drehen muss und weiß, wie Google tickt, bringt Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung mit den passenden Worten an den richtigen Stellen nachhaltig dorthin, wo 90 % aller Kunden suchen: auf Seite 1. 

SEO = Search Engine Optimization/ Suchmaschinenoptimierung:

  • SEO funktioniert mit Wörtern – und nur mit den richtigen
  • SEO-relevant sind Texte, Tags und die User Experience​​​​​
  • Ziel ist eine Seite 1/Top 5 Platzierung in den Suchergebnissen

SEA = Search Engine Ads/ Suchmaschinenanzeigen:

  • Die Anzeigen werden über ein Google Ads Konto verwaltet
  • Bezahlt werden nicht die Anzeigen, sondern der Klick darauf 
  • Centgenaue Abrechnung, Pausierung jederzeit möglich

Content-Marketing und/oder Storytelling für nutzerrelevante Inhalte

Ob Sie auf Ihrer Website nur ganz clean Ihre Unternehmens-/Produkt-/Dienstleistungs-Informationen abbilden oder mit Content-Marketing bzw. Storytelling arbeiten – es sind die passenden Wörter, mit denen Sie punkten. Gefragt sind also nicht nur die suchmaschinenrelevanten Texte und Tags, das ist die Grundanforderung. Mindestens genauso wichtig sind die tief greifenden Inhalte, der Content, die Story, die Nutzerrelevanz.
Warum? Google möchte seinen Nutzern das beste Surferlebnis bieten, denn die Nutzer sind Basis des Geschäfts. Und bestes Surferlebnis heißt: Der Kunde findet, was er sucht, springt nicht gleich wieder ab, sondern interagiert auf der Seite. Ein Ergebnis, dass er auf einer nur vordergründig (für Suchmaschinen) optimierten "SEO-Seite" nicht hat.
Denn die Google-Bots haben in den letzten Jahren einige Updates bekommen, lesen kontextual, beobachten den Traffic nach dem Suchaufruf etc.– und "belohnen" ein gutes Surferlebnis mit einer guten Platzierung. Es lohnt sich also, interessante und relevante Inhalte bzw. Stories für die Websitebesucher bereitzustellen.

Präsentieren Sie Ihr Angebot ganz vorn – mit Google Ads (SEA)

Google Ads heißen die Anzeigen, die Sie bei Google buchen können. Google Ads bieten sich an, wenn Sie im organischen Ranking (noch) nicht dort sind, wo Sie gerne hinmöchten. Ab der 2. Seite sind Sie im Netz quasi" unsichtbar", da die meisten Entscheidungen auf der ersten Suchseite getroffen werden.
Bei Google Ads werden relevante Suchwörter im Auktionsverfahren versteigert bzw. bepreist – das klingt zunächst etwas kompliziert, ist in der Praxis dann aber ganz einfach und vor allem transparent und nachvollziehbar.
Google Ads werden tagesgenau abgerechnet und können jederzeit pausiert oder gestoppt werden – Sie können also von vorne herein auf den Euro genau festlegen, was Sie ausgeben möchten und erhalten monatlich eine centgenaue Abrechnung.

Ob SEO oder SEA – Wörter sind der Schlüssel für effektives Online-Marketing. Also ganz solide Texterarbeit. Allerdings und das ist neu, algorithmenbasiert. 

Meine beiden Websites (web-werbetexte.de und marcussellner.de) ranken übrigens mit den relevanten Suchbegriffen „SEO Texter“ und „Werbetexter“ im Aschaffenburger bzw. Frankfurter Raum auf Seite 1/Top 5 in der organischen Suche – für den Fall, dass auch Sie da hinwollen.
 

"Zähle nicht die Leute, die Du erreichst - erreiche die Leute, die zählen." 
David Ogilvy, Texter